Ricotta-Forellenmousse

KOLLERs Gaumenfreuden

Auch heute haben wir wieder ein köstliches Rezept für Sie vorbereitet! Wir wünschen guten Appetit mit unserem köstlichen Ricotta-Forellenmousse im Noriblatt auf Tomaten-Gurkensalat.
 

KOLLERs Küchenchef empfiehlt

Ricotta-Forellenmousse im Noriblatt auf Tomaten-Gurkensalat

Zutaten:

Die Forellenterrine
2 Blätter Norialgen, 300 g Forellenfilet (geräuchert), 200 g Ricotta, 65 g Fischfond, 5 g Aspik, 75 g Gemüsewürfel (blanchiert), 100 g Obers, Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Der Salat
1 Gurke, 4 Tomaten, etwas Zitronensaft, etwas kaltgepresstes Olivenöl, Salz, Zucker, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Forellenfilets, Ricotta und etwas Fischfond mixen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Aspik im restlichen Fischfond auflösen und zur Forellenmasse geben. Die Gemüsewürfel und das geschlagene Obers unterheben. Eine Terrine mit Frischhaltefolie auslegen, die Noriblätter einlegen und mit Ricotta-Forellenmousse auffüllen. Abschließend die überstehenden Noriblätter einschlagen. Einige Stunden kühl stellen.

Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen, kreuzweise einschneiden, in kochendem Wasser kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Die Haut abziehen, halbieren und das Tomateninnere entfernen. Das Tomatenfleisch in Stäbchen schneiden. Die Gurke waschen, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in kleine Stäbchen schneiden. Tomaten- und Gurkenstäbchen mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Zucker marinieren.

Zum Servieren eventuell noch mit frischer Kresse und kleinen Salatblättern garnieren.

Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 

Selbstgemachte Vanillekipferl

Heute möchten wir Sie passend zur Weihnachtszeit mit einem Rezept für unsere selbstgemachten Vanillekipferl überraschen!
 
 
 
 

Speck aus Kärnten

Kärnten ist ein Speckland. Hier kultiviert und perfektioniert man den Fleischgenuss schon seit Jahrhunderten...