Villach

Dolce Vita an der Drau

Villach ist die zweitgrößte Stadt Kärntens und die siebtgrößte Stadt Österreichs. Die ca. 60.000 Einwohner leben in einer Stadt mit langer Geschichte.
Funde belegen bereits eine Besiedelung des Gebietes in der Jungsteinzeit. Die Römer erbauten an selber Stelle eine Stadt namens Santicum. 1060 erhielt Villach das Marktrecht und wurde 1240 erstmals als Stadt urkundlich erwähnt. Bis 1759 war die Stadt im Besitz des Hochstifts Bamberg. Dann wurde sie von Maria Theresia für Österreich gekauft. Villach liegt am westlichen Rand des Klagenfurter Beckens, wo Drau und Gail zusammenfließen. Radfahrer können am Drauradweg bis Maribor fahren.
 

Sehenswertes Villach

Villach hat viele Sehenswürdigkeiten aus der langen Geschichte der Stadt zu bieten. Der Hauptplatz aus dem 12. Jahrhundert ist das historische Zentrum der Stadt. Aus dem 15. Jahrhundert stammt der Pranger. Je nach Art des Vergehens wurden die Täter ausgepeitscht oder noch schlimmer bestraft und zur Abschreckung an den Pranger gestellt. Dort waren sie dem Spott des Pöbels ausgesetzt. Die Lederergasse war des Zentrum der Lederhandwerker, die ihre Grundstoffe von den Gerbern aus der Gerbergasse kauften. Einen Besuch wert sind auch die Burgruine Landskron, die Stadtpfarrkirche St. Jakob, die Nikolaikirche mit Franziskanerkloster oder der Paracelsushof, in dem der Arzt und Philosoph Paracelsus einige Zeit wohnte. Viele Parks wie der Stadtpark, der Schillerpark oder der Walter von der Vogelweide-Park laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Kulturstadt Villach

Villach war im 15. und 16. Jahrhundert bekannt für Malerei und Schnitzkunst. Friedrich und Thomas von Villach waren die berühmtesten Vertreter der Villacher Schule. Im Stadtmuseum Villach kann man Geschichte, Kunst und Kultur aus dem Villacher Raum bestaunen. Wer ein Herz für alte Schönheiten hat, sollte ins Fahrzeugmuseum gehen. Dort befinden sich ca. 185 Automobile aus den Jahren 1927 bis 1977. Damen dürften eher das Puppenmuseum bevorzugen, in welchem Puppen von internationalen Künstlern ausgestellt sind. Naturfreunde und Gourmets werden sich im Pilzmuseum wohlfühlen. Wem der Sinn nach Theater steht, der kann die Neue Bühne Villach, den Kulturhofkeller Villach, das Kremlhoftheater oder das Kulturspektrum Maria Gail besuchen. Klassische Töne spielt das Villacher Kammerorchester in der Region um und in Villach.

Villach hat Lebensqualität, die man an allen Ecken und Enden spürt.
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 

Musik am Wasser

Das Element Wasser inspiriert die Menschen schon seit Urzeiten – so auch viele Musiker!
 
 
 
 

Ausflüge am Millstätter See

Es stimmt: Im KOLLERs können Sie viele Tage am Stück verbringen und sich rundum verwöhnen lassen, ohne überhaupt an die Außenwelt zu denken!
 
 
 
 

Wasser und Mensch

Wasser, unser Lebenselixier! Der Mensch besteht zu rund 70 % aus Wasser.